Nike Zoom Hyperrev 2015 – Paul George

Nike Zoom Hyperrev 25015

Der erste Eindruck, wenn man den Nike Zoom Hyperrev 2015 sieht? Ist das ein neues Model der Nike Kobe-Reihe? Doch beim genauen Hinsehen wird klar, auch wenn die Form stark an die letzten Kobe-Modelle erinnert, dass beim neuen Hyperrev ein neuer Trend gesetzt wird, insbesondere, wenn der Gelenkbereich betrachtet wird. Hier bietet Nike mit einer zusätzlichen Kunststoffschicht, die fest verschnürt wird, einen Extra-Schutz für den Knöchel. Das Kunststoff ist dennoch so angefertigt, dass gewöhnliche Sprints und Sprünge ohne Probleme möglich sind. Die restliche Oberfläche besteht aus Mesh und aus der Nike Flywire-Technologie, welche durch Schnürsenkel festgezogen wird.

Der neue Nike Zoom Hyperrev 2015 hat damit kaum noch Überschneidungspunkte zum alten Hyperrev, der nur aus Synthetik und Textil besteht.

zum_shop

Hier zeigen wir euch die Paul George Edition. „PG“ deutlich erkennbar auf der Schuhzunge.

Haftung

Nike Zoom Hyperrev 2015Die Haftung des letzten Hyperrev ist ziemlich mies. Zum Glück kann der Hyperrev 2015 hier deutlich besser abschneiden. Deutlich tiefere Rillen, die wie gewellte Fischgräten rüberkommen. Auch das Gummi ist etwas härter als beim alten Model, wodurch eine bessere Haftung in der Halle erreicht wird. Das Muster ist in verschiedene Richtungen ausgelegt. Damit kann der Spieler schnelle Richtungswechsel durchführen und hat einen optimalen Halt. Basketballschuh-Vergleich.de Bewertung: 5 von 5 Sternen!

Polsterung

Nike Zoom Hyperrev 2015Die Sohle des neuen Hyperrev ist nicht mehr die Selbe wie beim Vorgängermodel (Durchgehendes Nike Zoom). Diese besteht nun aus einer festen Schaum-Zwischensohle, die das Nike Zoom Element in zwei Teile trennt. Mit dieser Lösung muss bei einer Abrollbewegung des Schuhes nicht mehr das komplette Zoom Element bewegt und die einzelnen Bereiche können flexibler eingesetzt werden. Dazu sind beide Nike Zoom Elemente unterschiedlich stark gefedert und bieten eine gute Dämpfung für den Spieler. Im neuen Model wir das Zoom Element sehr flach gehalten, wodurch etwas Dämpfung verloren geht. Basketballschuh-Vergleich.de Bewertung: 4 von 5 Sternen!

Material & Anpassung

Nike Zoom Hyperrev 2015Über eine flexible Oberfläche, die aus einer Mesh Synthetik besteht, kann eine gute Anpassung an die Fußform erreicht werden. Diese lässt sich mit dem zusätzlichen Kunststoff fest verschnüren und sitzt extrem stark am Fuß. Der Innenschuh aus Neopren trägt ebenfalls dazu bei, dass der Spieler das Gefühl bekommt eine Socke am Fuß zu tragen. Die an den Seiten sitzenden Flywire sogen dafür, dass die Sohle nach dem Verschnüren an den Fuß gepresst wird. Die Passform ist bei diesen Eigenschaften vergleichbar mit dem Air Jordan 29Basketballschuh-Vergleich.de Bewertung: 5 von 5 Sternen!

Atmungsaktivität

Nike Zoom Hyperrev 2015

Ebenfalls wie beim Air Jordan 29, kann auch beim neuen Nike Zoom Hyperrev 2015 eine gute Atmungsaktivität erreicht werden. Die Hitze kann durch das dünne Oberflächenmaterial schnell entweichen und der Fuß bleibt damit kühl. Durch das Meshmaterial wird bei einer Bewegung frische Luft in den Schuh gedrückt. Basketballschuh-Vergleich.de Bewertung: 5 von 5 Sternen!

Design – 360° Ansicht

Wie schon oben beschrieben, erinnert die Form des Nike Zoom Hyperrev 2015 an einen Kobe-Basketballschuh. Doch diese ist bei der genaueren Betrachtung ziemlich abgespaced und der Schuh erinnert an einen Jet. Neue Elemente, eine hochgezogene Schuhzunge, tiefe Einschnitte setzen einzigartige Akzente und der Basketballschuh wird zu einem neuen Maßstab im Basketballbereich. Auch bei der Farbauswahl bietet Nike eine große Auswahl an verschiedenen Farben und Mustern an. Basketballschuh-Vergleich.de Bewertung: 5 von 5 Sternen!

nike_hyperprev2015_zunge

Nike Zoom Hyperrev 2015

Nike Zoom Hyperrev 2015

Nike Zoom Hyperrev 2015

Preis

Der Preis für einen Hyperrev liegt aktuell bei ca. 125 €.

Empfehlung

Nike Zoom Hyperrev 2015

Insgesamt kann der Nike Zoom Hyperrev 2015 mit einem Kobe-Schuh verglichen werden. Dieser ist ziemlich flach und bietet genügend Freiheiten um von kleinen und schnellen Spielern, die auf einer Aufbau- oder einer Flügelposition spielen, getragen zu werden. Centerspieler sollten lieber zu einem höheren Basketballschuh wie z. B. dem Nike Hyperdunk oder Air Jordan 29 greifen.

zum_shop